Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Verkehrsrecht

RVG in Verkehrs(unfall)sachen (5 Std. § 15 FAO)
Schwierige Abrechnungssituationen verständlich erläutert! Gebührenoptimierung!

Donnerstag, 04.06.2020 | 13.30-19.00 Uhr
Referent:
Horst Rainer Enders, gepr. Bürovorsteher im Rechtsanwaltsfach, Neuwied
Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle
150 € Skript /Print, 135 € Skript/Download, zzgl. USt.
5 Std./§ 15 FAO für Verkehrsrecht.
Inklusive Skript, Tagungsgetränke und Verpflegung.
Themenschwerpunkte: Keine Vergütung bei Vertretung mehrerer Geschädigter – Interessenkollisionen – Nichtigkeit des Anwaltsvertrags . Kann der Mandant den Anwaltsvertrag widerrufen? Gesonderte Gebühr für die Beratung über die Erfolgsaussichten einer Klage nach erfolgloser außergerichtlicher Tätigkeit?; Terminsgebühr, fällt sie auch bei außergerichtlicher Tätigkeit an oder nicht? ; Einigungsgebühr bei Klagerücknahme nach Regulierung; Differenzen bei Abrechnung der gesetzlichen Vergütung Tätigkeit gegenüber dem Kaskoversicherer – Erstattung der Anwaltskosten –BHG-Rechtsprechung!;

Berechnung der mit einzuklagenden Geschäftsgebühr bei teilweiser außergerichtlicher Regulierung nach der BHG-Rechtsprechung! ; Behandlung der mit eingeklagten Geschäftsgebühr in der Kostenfestsetzung bei Beendigung des Verfahrens durch Vergleich bei teilweisem Obsiegen; Klage und Widerklage – Verteilung der Kosten zwischen Rechtsschutzversicherung und KFZ- Haftpflichtversicherer

Strafbefehl und kein Einspruch, dennoch Verfahrensgebühr für gerichtliche Verfahren und zusätzliche Gebühr? ; Dokumentenpauschale bei Einreichung des Schriftsatzes per beA? ; BGH: Zusätzliche Gebühr auch bei „gezieltem Schweigen“!; Verschiedene Angelegenheiten: Verkehrsstrafsache und anschließende Bußgeldsache.

Behandelt wird das zivilrechtliche Mandat als auch das Bußgeld- oder Verkehrsstrafverfahren.

Anmeldung senden
Anmelden
Druckansicht
Zurück
Zurück
Zurück
 
 
 
 
 
Impressum · AGB · Datenschutzerklärung