Drucken

Aktuelles Bau- und Architektenrecht Wildeshausen (10 Std. § 15 FAO)

 
Termin: Donnerstag und Freitag, 24.03.2022 und 25.03.2022 | Donnerstag, 12.30 - 18.00 Uhr und Freitag, 9.00 - 14.45 Uhr  
 
Referenten:
Kathrin Heerdt, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, Berlin
Dr. Markus Wessel, Vorsitzender Richter am OLG Celle, 14. Zivilsenat
 
 

Informationen zum Präsenzseminar:

Tagungsort: Wildeshausen | Gut Altona | Wildeshauser Straße 34, 27801 Dötlingen-Altona  
 
Seminarinfo: 10 Std./§ 15 FAO für Bau- und Architektenrecht.
Nur komplett zu buchen.
 
 
Teilnahmebeitrag: 410 € Skript/Print, 390 € Skript/Download., zzgl. USt.. Inkl. Tagungsgetränke und Verpflegung  
 
Themenübersicht: Typische Fehler in Baurechtsprozessen aus anwaltlicher Sicht
Bauprozessen eilt der Ruf voraus, schwierig zu sein. Dies nicht zuletzt, weil verschiedenste technische, kalkulatorische, verfahrens- und materiell-rechtliche Fragen der Klärung bedürfen. Während technische und kalkulatorische Fragen häufig nicht von sachbearbeitenden Anwält:innen zu klären sind, weisen das prozessuale und materielle Recht gehöriges Fehlerpotential auf. Was häufig übersehen wird – die Fehler werden nicht selten bereits bei der Aktenanlage bzw. Mandatsannahme begründet. Sachverhalts(auf-)klärung, -ermittlung und –verständnis stellen die Basis der Vermeidung typischer Fehler (auch) in Bauprozessen dar. Das Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung auf, wie Risiken und damit Haftungsfallen für Rechtsanwälte*innen im Baurecht erkannt und dadurch vermieden werden können: in der außergerichtlichen und gerichtlichen Mandatsbearbeitung ebenso wie in sog. „Dreiecksverhältnissen“ und in selbständigen Beweisverfahren.
(Kathrin Heerdt, 24.03.2022)

Update – Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte einschließlich Bauprozessrecht
Eine detaillierte Inhaltsbeschreibung folgt.
(Dr. Wessel, 25.03.2022)